Urlaub auf Sylt

Urlaub auf Sylt machen heißt Urlaub machen auf Deutschlands nördlichster Insel und zugleich auf der größten deutschen Nordseeinsel. Und wer macht nicht alles Urlaub auf Sylt, ist die Insel doch reich an Bezeichnungen wie Insel der Schönen, Insel der reichen, Insel der Nackten. Aber Sylt hat viel mehr zu bieten, auch abseits der bevorzugten Orte.

Ferienhaus auf Sylt
Foto: © Katharina Wieland Müller PIXELIO

Genießen Sie den 40 km langen Sandstrand an der Westküste oder erkunden Sie die eindrucksvolle Dünenlandschaft und die blühende Heide. Sylts Landschaft steht zum größten Teil unter Naturschutz. Noch ein Grund mehr, sie per Rad auf dem mehrere hundert Kilometer langen Wegenetz zu entdecken.
Lang und schmal in der Nordsee

38 Kilometer streckt sich Sylt von Norden nach Süden und misst an der schmalsten Stelle am Königshafen bei List mal gerade 320 Meter. Bei Westerland und Morsum sind es dann immerhin über 12 Kilometer. Hier fährt auch der Zug über den Hindenburgdamm auf die Insel. Im Süden wird Sylt dann wieder schmal.

Der Sandstrand erstreckt sich über die gesamte Westküste 40 km lang. Im Sommer ein Paradies, um Sonne und Meer zu genießen, im Herbst und Winter Gelegenheit für lange Spaziergänge am Ufer entlang.

Orte auf Sylt

Was mögen Sie am liebsten im Urlaub, wie möchten Sie Ihren Urlaub auf Sylt verbringen? Wählen Sie Ihren Urlaubsort nach Ihren Wünschen. Jeder Ort hat andere Angebote und seinen ganz eigenen Charme.

Westerland

Westerland gilt schon seit 1855 als ein beliebtes Bad an der Nordsee. Hier ist immer etwas los. Der größte Ort der Insel besitzt neben zahlreichen Geschäften, Bars und Restaurants auch eine Spielbank.

Strandspaziergang Foto: Rainer Sturm pixelio.de

Keitum

Keitum wurde schon früh unter Denkmalschutz gestellt. Die oft schon vor über 200 Jahren erbauten Friesenhäuser mit den bunten Bauerngärten bestimmen noch immer das Ortsbild.

Kampen

Währenddessen ist Kampen als Schickeria-Treffpunkt bekannt. Wer etwas auf sich hält, zeigt das auch her. Autofans bekommen hier einige Prachtstücke zu sehen.

Rantum

Im Süden der Insel, in Rantum, geht es dann noch einmal etwas ruhiger zu. Hier an einer sehr schmalen Stelle der Insel überwiegen die hübschen reetgedeckten Einzelhäuser.

Alltagsmenschen – Skulpturen in Wenningstedt
Foto von Monika Schröder auf Pixabay

Sport und Spaß im Urlaub auf Sylt

Zum Urlaub auf Sylt gehört auch Bewegung und Spiel und natürlich bietet der weite Strand reichlich Gelegenheit zum Toben und Baden. Aber nach Sylt zieht es auch die Wassersportler, die hier auch wegen der günstigen Wetterbedingungen segeln, windsurfen und kitesurfen können. Im September kommen auf Sylt die weltbesten Surfer zusammen zum Weltcup.
Wer lieber Golf spielt oder Tennis oder die Insel auf dem Rücken eines Pferdes erleben möchte, der kommt auf Sylt voll auf seine Kosten.

Radfahren auf Sylt

Sylt bietet ein gut ausgebautes Radwegenetz. Und da keine Berge im Weg stehen, sondern nur Dünen, kommen auch Untrainierte gut voran. Stören tut da höchstens der Wind, der gefühlt ja meistens von vorne kommt. Aber dafür gibt es ja E-Bikes. Wenden Sie sich einfach an einen der Fahrradverleihe.

Wohin auf Sylt

Sylturlaub heißt Erholung, aber Sylt bietet auch eine Menge für Unternehmungslustige. Vielerorts laden Bars und Restaurants ein in allen Preislagen – auch mehrere Sterne-Restaurants. Dazu ein großes Sport- und Freizeitangebot und einige lohnende Erlebniszentren und Sehenswürdigkeiten.

Wie ist die insel Sylt entstanden
Foto: ©Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt, Heiner Müller-Elsner

Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt

Spannende Erlebniswelt mit spielerischen Informationen über die Naturgewalten der Nordsee, über Watt und Wanderdünen und über die Tiere und Pflanzen dieser einzigartigen Landschaft.

Sylt Aquarium

Entdecken Sie die Unterwasserwelt der Nordsee in den großzügig gestalteten Schaubecken oder seien Sie mittendrin während eines Ganges durch den Panorama-Tunnel.

Gaadt 33, 25980 Sylt/Westerland
www.syltaquarium.de

Sylter Welle

Nicht nur bei schlechtem Wetter ist ein Besuch des Freizeitbades Sylter Welle ein Erlebnis für die ganze Familie. Mehrere Becken und eine Saunalandschaft sorgen für Spaß. Oder wie wäre es mit einer höllischen Gummireifenfahrt durch die 110 Meter lange XTube.

Strandstraße 32, 25980 Sylt/Westerland
www.sylterwelle.de

Seehundbänke
Foto von falco auf Pixabay

Schiffsausflüge ab List und Hörnum

Die Ausflugsschiffe der Adler Reederei fahren ab List und ab Hörnum. Das Programm bietet Angelfahrten, Fahrten zu den Seehundbänken oder zu den anderen Nordseeinseln und Halligen.

www.adler-schiffe.de

Denghoog

Nördlich der Kapelle von Wenningstedt auf Sylt ist der Denghoog zu besichtigen. Der Denghoog ist ein Großsteingrab, nach dem eine Jungsteinzeitliche Periode, die Denghoog-Stufe, benannt wurde. Das Ganggrab unter einem 3,20 Meter hohen Hügel ist zu begehen.

Am Denghoog 1, 25996 Wenningstedt-Braderup (Sylt)

Tinnum Burg

Die Tinnumburg ist die am besten erhaltene von ehemals drei Sylter Burgen. Von der Burganlage aus der Eisenzeit etwa um Christi Geburt nahe dem Ortsteil Tinnum ist heute nur die Ringwallanlage zu sehen.

Rotes Kliff in der Abendsonne Foto: Rainer Sturm pixelio.de

Rotes Kliff

Das Rote Kliff gehört zu den bekanntesten Wahrzeichen der Insel Sylt. Auf etwa vier Kilometern Länge zwischen Wenningstedt und Kampen bildet es eine einzigartige Steilkante von knapp 30 Metern Höhe. Besonders bei Sonnenuntergang leuchtet der farbige Sandstein des Kliffs in seiner vollen Schönheit.

Naturschutzgebiete

Wer denkt, Sylt bestehe nur aus Dörfern, Ferienzentren und Strand, der irrt. Allein zehn Naturschutzgebiete sind als solche ausgewiesen, Heide- und Dünenlandschaften oder Kliffs wie das Morsum-Kliff. An der Ostseite zum Festland hin schließt sich das Wattenmeer an . Der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer zählt zum UNESCO Weltnaturerbe.

Dünenlandschaft
Foto von Detmold auf Pixabay

Foto Strand von Sylt: © Erich Westendarp / PIXELIO